Dienstag, 10. Februar 2015

Termingerechte Romantik...?

Hallo meine Lieben,

die letzten beiden Tage ist es ruhig auf dem Blog geworden, aber jetzt geht das "geblogge" wieder weiter ;)

Der Valentinstag steht kurz bevor und auf allen möglichen Blogs gibt es Beiträge dazu, also wollte ich es mir nicht nehmen lassen, auch meinen Senf dazu beizutragen.
Vorab, wer total auf diesen ganzen Kitsch steht, sollte besser aufhören zu lesen... :D

Wie schon gesagt, gibt es auf diversen Blogs einige Beträge dazu. Unter anderem so etwas wie Geschenkguides oder Anregungen, was man der Liebsten so schenken könnten bzw. was die Liebste sich wünschen könnte...Auf diesen Collagen findet sich Schmuck von Tiffany, Micheal Kors Taschen, Naked Palleten und vieles andere. 
Ich frage mich ob das wirklich deren ernst ist und ob es tatsächlich Menschen da draußen gibt, die an dem "Tag der Verliebten" solche Geschenke erwarten?

Prinzipiell muss ich sagen, halte ich von diesem Tag im allgemeinen nicht viel. Wenn ich meinem Liebsten eine Freude machen will, habe ich 364 andere Tage Zeit dazu, es muss doch nicht speziell dieser Tag sein. Wenn er mir Blumen schenken will, dann kann er das auch an jedem anderen Tag machen. Gestern beispielsweise war er einkaufen und brachte mir, einfach so, einen Strauß Blumen mit. Ich habe mich wirklich unheimlich darüber gefreut, weil es von Herzen kam. Ohne Zwang, ohne dass irgendwer beschlossen hat, dass man am 09.02. Blumen kaufen muss.
Ich denke ihr versteht was ich meine. 


Genauso furchtbar finde ich die Vorstellung, am 14.02. in ein völlig überfülltes Restaurant mit dem Liebsten zu gehen, um einen "romantischen Abend zu zweit" inmitten von zich anderen Pärchen zu verbringen. Im besten Fall noch mit absolut überteuerten Valentinsmenüs. Ihr seht schon, ich bin so richtig romantisch :D 

Also mal im Ernst, ich bin wirklich nicht gegen Romantik, ganz im Gegenteil, aber ich finde es schon schlimm, was da teilweise für ein Zirkus drum gemacht wird. Ich habe Freundinnen schon Tieftraurig erlebt, wenn der Partner an diesem Tag arbeiten musste, zur Uni musste oder what ever und man den Tag nicht gemeinsam verbringen konnte...Leute, die Welt geht nicht unter, dann verbringt ihr eben den 15.02 gemeinsam, oder den 16.!!!

Ich möchte mit diesem Beitrag einfach nur sagen, das bei manchen die Erwartungshaltung so groß ist, dass sie den Partner unter Druck setzt und jedes Gefühl von Romantik einfach im Keim ersticken. Ich halte einfach nichts von Romantik auf Knopfdruck!

Und diese Schenkerei von Materiellen Gegenständig hat für mich tatsächlich nichts mit Liebesbekenntnissen zu tun. Wenn man früh aufsteht, ein leckeres Frühstück vorbereitet und dem Partner ans Bett bringt, meinetwegen mit einem Strauß Blumen, ist das vollkommen ausreichend und eine wirklich tolle Geste. Oder wenn man die Lieblingsschoki kauft...alles absolut vertretbar, aber bitte kein teurer Schnickschnack. Und trotzdem, noch schöner sind alle diese Dinge, wenn sie an einem komplett anderen Tag passieren, einfach weil man Lust hatte, dem/der Liebsten eine Freude zu machen und die Wertschätzung auszudrücken!

Wie seht ihr das? Springt ihr auf den Valentinszug mit auf oder seid ihr auch eher gegen diese Termingerechte Romantik? 

Kommentare:

  1. Süß von deinem Schatz :-) Ich sehe das so wie du, finde den Hype um Valentinstag auch schon immer Doof, egal ob single oder nicht :-D Habe allerdings auch einen Valentinstag Geschenk Ideen Artikel verfasst, der morgen Online kommt :-D

    Lg :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf deinen Artikel bin ich gespannt :)
      Der Hype ist wirklich wahnsinn, ich habe das Gefühl es wird jedes Jahr schlimmer :D

      LG :-*

      Löschen