Dienstag, 14. April 2015

Ruhrpott Liebe / Zechen Liebe

Am Wochenende herrschten bei uns wirklich traumhafte Temperaturen. Die Sonne war fast die ganze Zeit zu sehen. Zwar fegte einem immer mal wieder der Wind um die Ohren, aber trotzdem war es wirklich schön.
Bei so einem Wetter gehe ich unheimlich gerne spazieren und genau das haben wir dann am Sonntag auch gemacht. Eigentlich sollte das Wetter total schlecht werden, zumindest laut Wettervorhersage. Umso besser das es dann nicht so war. Mein Liebster und ich haben uns dann einfach ins Auto gesetzt und sind zu verschiedenen Parks und Zechen gefahren um dort ein bisschen frische Luft zu schnappen :)









Ich mag solche alten Zechengelände total gerne. In Essen gibt es ja zum Beispiel die Zeche Zollverein...einer meiner liebsten Orten in der Stadt. Da muss ich bald auch unbedingt mal wieder hin. Da kann man auch richtig toll spazieren gehen und es gibt zich tolle Kulissen für schöne Bilder :) Vor allem abends ist die Zeche Zollverein einen Besuch wert, weil sie so wunderschön beleuchtet ist.
Bis 1986 war die Zeche ein aktives Steinkohlewerk. Heute ist sie ein Architektur- und Industriedenkmal. 

Im Ruhrpott gibt es natürlich viele solcher alten Zechen. Die meisten Zechen an der Ruhr wurden schon bis 1930 Stillgelegt. Ich schaue mir unheimlich gerne Bilder und Dokumentationen über die Zeit früher an. Faszinierend wie das alles mal ausgesehen hat.

In Gelsenkirchen habe ich inzwischen den Nordsternpark lieben gelernt. 1997 fand dort die Bundesgartenschau statt. Das Gelände gehört zur ehemaligen "Zeche Nordstern" Dort gibt es zum Beispiel auch noch alte Kohlebunker und eine Kohlemischanlage (stillgelegt).



Das Männchen oben auf dem ehemaligen Förderturm ist übrigens der berühmte "Herkules von Gelsenkirchen". Vielleicht habt ihr davon schon einmal gehört. Er gilt als Wahrzeichen für den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Er wurde im Dezember 2010 aufgestellt, damals gehörte das Ruhrgebiet zum Projekt "Europäische Kulturhauptstadt RUHR.2010"
Von einer Besuchsterasse aus kann man bei gutem Wetter den ganzen Park und auch große Teile vom Pott aus betrachten :) Solltet ihr mal in der Nähe sein, müsst ihr unbedingt mal dort hoch und die Aussicht genießen.

Es gibt im Ruhrgebiet 7 "Hochpunkte" einer davon ist eben diese Aussichtsplattform im Nordsternpark in Gelsenkirchen und gleichzeitig auch der "jüngste" Hochpunkt.
Die anderen "Hochpunkte" finden sich in Essen an der Zeche Zollverein, die Schurenbachhalde ebenfalls in Essen, dem Landschaftspark Duisburg Nord, dem Gasometer in Oberhausen, dem Tetraeder in Bottrop und dem Dortmunder U.


So, ich glaube das war dann genug "Kultur" für einen Artikel :D Jetzt habt ihr jedenfalls einen klitzekleinen Einblick in einige meiner liebsten Orte im Pott erhalten. 
Die "Pottler" unter Euch kennen den folgenden Satz sicher: Auf Kohle geboren mit Stahl in den Armen :)

Übrigens würde es mich total interessieren, was Eure liebsten Orte sind...egal aus welchem Bundesland ihr kommt. Wenn ihr selbst einen Blog habt, fände ich es richtig cool, wenn ihr auch einen kleinen Artikel darüber verfassen würdet, sofern ihr Lust habt :)

In diesem Sinne...Glück auf :) Und habt noch einen tollen Tag :)

Kommentare:

  1. Toller Artikel :-) Bist ja eine richtige Ruhepottlerin :-D die Zeche Zollverein ist wirklich total schön!

    LG :-*
    www.Jacky91limited.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. richtig interessanter artikel.. ich hab von sowas leider nicht so viel ahnung.. umso besser, dass man sowas bei dir lesen kann :)

    http://glossy-rainbow.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. So Zechen sind wirklich sehr beeindruckend... habe mir vor einiger Zeit auch eine im Pott angeschaut ;)

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
  4. Du wohnst ja anscheinend garnicht so weit von mir entfernt :D ist mir grade mal aufgefallen :D Wirklich toller Post und schöne Fotos! Gerne hätte auch ich die Sonne genossen aber leider musste ich lernen :/
    Liebst Chichi :)

    http://urban-and-country.blogspot.de

    AntwortenLöschen