Dienstag, 20. Januar 2015

Manches geht einfach nicht mehr so...

Hallo meine Lieben,

heute habe ich zum ersten Mal so richtig festgestellt, dass manches jetzt in der Schwangerschaft einfach nicht mehr so geht wie vorher.
Mein Arbeitstag war eine Katastrophe, viel zu viel Stress, eine richtig blöde Besprechung und zur Krönung noch unnötige Überstunden. Nach der Arbeit wurde es dann erst einmal auch nicht besser...früher hat mir Sport immer geholfen...einfach ins Fitnessstudio und den Kopf frei kriegen. Also dachte ich mir, versuche ich das heute auch mal. Ich war leider schon viel zu lange nicht mehr beim Sport. Zuerst war ich immer zu müde, mein Tag bestand nur aus arbeiten und schlafen und dann, als diese Phase vorüber war, war ich schlichtweg einfach zu faul. Da lässt sich auch nichts schön reden. Ausreden wie "ich bin jetzt schwanger und kann keinen Sport mehr machen" sind selbstverständlich völliger Blödsinn.
Ich bin dann also heute endlich mal wieder gegangen...40 Minuten Crosstrainer und danach ein bisschen Armtrainig war mein Plan...die 40 Minuten habe ich auch fast geschafft, um genau zu sein waren es 38 Minuten und dann? Tja, dann wollte der Kreislauf nicht mehr ganz so wie ich. Ich bin nicht umgekippt oder so was, mir war einfach nur total flau und ein bisschen schwindelig. Natürlich hatte ich Wasser dabei und habe auch während der 38 Minuten ausreichend getrunken, aber irgendwie war mir trotzdem komisch. Ich bin dann also von dem Gerät runter, hab es ganz normal gereinigt und habe mich dann auf die Suche nach meinem Freund gemacht, der mit im Studio war. Und die ganze Zeit über, hatte ich ein wenig Herz rasen, dabei habe ich darauf geachtet das mein Puls nicht zu hoch geht und ich mich auch nicht zu sehr anstrenge, aber scheinbar war es doch noch ein wenig zu viel. Wir sind dann auch direkt aufgebrochen, als ich meinem Freund sagte, dass es mir nicht so gut geht.
Dieses kleine "Erlebnis" hat mir gezeigt, dass ich einfach doch noch ein wenig achtsamer sein muss. Mir fällt es einfach ein bisschen schwer, solange die Plautze noch nicht so riesig ist :D, hinzunehmen, dass manches nicht mehr so geht wie vorher. Ich seh doch noch gar nicht so richtig schwanger aus, also müsste ich doch noch genauso viel Puste haben, genauso fit sein und das alles Problemlos schaffen. Nein, ganz offensichtlich ist das, zumindest bei mir, nicht so. Vor der Schwangerschaft habe ich das Gefühl total Erschöpfung geliebt, ich wusste nach dem Training was ich getan hatte und wenn dann auch noch Muskelkater kam, war ich zufrieden "Das Training war nicht umsonst" habe ich mir dann gedacht. Denkt jetzt nichts falsches, ich bin und war weiß Gott keine super Sportskanone, aber ich fand es so sinnlos zu trainieren, wenn die Mukkies dabei nicht gebrannt haben und/oder ich nicht ins schwitzen kam. Wofür dann der ganze Aufwand? Gerade jetzt sollte aber dieses "aus der Puste kommen" und "völlig ins schwitzen geraten" eben nicht auftreten. Sport ist okay - im gesunden Maße und das muss ich scheinbar noch ein wenig mehr verinnerlichen. Vielleicht auch gerade weil ich eben so lange nicht beim Sport war. Da kann ich jetzt einfach nicht am gleichen Punkt wieder ansetzen, wie noch im letzten Jahr.

An die werdenden Mami's und die schon glücklichen Mami's...kennt / kanntet ihr solche Situationen auch??

Ihr seht, mein Tag war echt blöd, aber solche Tage gehören halt eben auch im Leben dazu. Da muss man dann einfach das Beste draus machen und das versuche ich jetzt, indem ich mich jetzt gleich ins Bett lege und ein wenig lese, um abzuschalten und richtig zu entspannen.

Was macht ihr an einem schlechten Tag? Habt ihr "Gute-Laune-Geheimrezepte" die ihr mir verraten wollt?

Ich hoffe Euer Tag war besser und wünsche Euch noch einen schönen Abend,

eure Jassy





P.S.: hier dann noch schnell ein Bild vom Wochenende...die Sonne auf dem Bild macht etwas bessere Laune ;)

Kommentare:

  1. ich kenne sowas nur zu gut ich weiß nicht genau wie weit du bist muss deinen Blog nochmal durchsuchen hihi.
    Am Anfang bis zum 4 Monst ca war alles supi da war egal wie sehr ich mich bewegt habe aber danach wars einfach zuuu anstregend.
    Die letzte zeit habe ich dann auch immer ein ziehen im Bauch gespürt wenn ich mich zu viel bewegt habe.
    Aber wir haben ja einen Hund und wir sind dann immer schön spazieren gegangen mamchmal auch bis 2 stunden das war klasse auch wnen ich das zur zeit nicht kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist bei mir genauso. Jetzt bin ich in der Mitte vom 5ten und einiges fällt mir im Moment echt schwer, ich komm super schnell aus der Puste...
      Spazieren gehen klappt Gott sei Dank noch ganz gut, dass werde ich ausnutzen, solange es noch geht :)

      Danke für Deinen Kommentar :-*

      LG

      Löschen
  2. sobald du das Gefühl hast, dass spazieren mit dem gewicht nicht mehr so gut geht, kann ich dir radfahren empfehlen. einfach den sattel etwas höher, als sonst, dann ist der bauch nicht mehr im weg. ich saß einen tag vor der geburt noch drei stunden auf dem rad;)
    & schwimmen fand ich die gesamten schwangerschaft toll. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwimmen gehe ich jetzt auch regelmäßig :) Ich habe mich auch extra in einem Kurs angemeldet, damit ich auch wirklich hin gehe :D Einmal die Woche steht jetzt mindestens schwimmen auf dem Plan und dann noch zwischendurch immer mal :)

      Löschen